Schweizerischer Squash Verband

SwissSquash

Wettkampf News

French Masters 2019 in Bordeaux - Bericht von Claudio Hassler

Tolle Resultate der Schweizer Delegation!
2x Gold und 2x Silber!
Mit ziemlich viel Glück konnte das Turnier in Bordeaux in diesem Jahr überhaupt erst durchgeführt werden und war diesmal sehr unfreiwillig von meinem Software-Support abhängig.
Die Turnierorganisatoren waren schlicht unfähig, den gebräuchlichen Turnierplaner zu bedienen. Da wir das erst buchstäblich in letzter Sekunde erfahren haben, wurde die Sache extrem stressig und die ganze Verantwortung für die technische Organisation lastete plötzlich auf mir und Thomas Troedsson.
Dass man dann während des gesamten Turnieres den TD keine Sekunde am Rechnungs-Zentrum gesehen hat (er hatte eben sowieso keine Ahnung) machte die Sache auch nicht einfacher. Aber trotz einiger lauter Reklamationen und verständlichen Einwänden, haben wir das Turnier noch glimpflich über die Runden gebracht.
Ins Bild passte, dass die an und für sich idealen und grossen Score-Screens während des gesamten Turniers grundsätzlich NICHT funktionierten. . . .
Das Center hätte grundsätzlich beste Voraussetzungen für ein Upgrade auf GP-Level. Ich werde das an einer nächsten Sitzung auch vorschlagen. Einige 'Details' müssten aber definitiv noch verbessert werden.
Aus sportlicher Sicht allerdings war das Turnier für uns ein voller Erfolg!
Bea Walser, Giorgio Sorio, Andy Fritschi und Dany Oeschger kämpften sich fast fehlerfrei in die Finals.
Bea hat nach langer Verletzungspause zu alter Wettkampf-Qualität zurück gefunden und die Freude darüber war ihr ins Gesicht geschrieben. Ein eindrücklicher Sieg nicht nur auf dem Court sondern auch über die Belastungen einer langwierigen Verletzung. Wir freuen uns alle mit dir.
Giorgio in topform! Sehr souverän mit nur 2 Satzverlusten spielte er sich durchs Turnier zum Sieg. Eindrücklich seine taktischen Fähigkeiten und die Vielzahl an Schlagvariationen, welche manchmal an Zügen auf dem Schachbrett erinnerten. Es war auch ein wichtiger Sieg im Hinblick auf das Ranking für die EM im August in Wien.
Andy in seinem 4. Final in Folge, aber noch einmal war Jesus Souto eine Prise stärker, obwohl ich diesmal den Eindruck hatte, dass er es packen könnte. Klar gegen diesen wieselflinken Spanier muss man schon extrem präzise spielen um ihn zu Fehler zu zwingen, denn müde wird er eh nicht!
Im Halbfinal hatte er bisweilen gesundheitliche Probleme und kam extrem an seine Leistungsgrenze. So gesehen ist der Final immer noch ein grosser Erfolg, denn Andy spielte sehr gut, Jesus einfach noch etwas besser, das kann man akzeptieren.
Dany hatte in den beiden Auftaktspielen keinerlei Probleme und wurde nur im Final ziemlich eindrücklich von Gilles Roger (Bel) auseinander genommen. Gilles ist extrem schnell und beweglich und hat eine stupende Schlagtechnik, welche es fast verunmöglicht, die Bälle zu lesen. Auch Dany hat Silber gewonnen und nicht Gold verloren.
Claudio Hassler litt ein wenig unter den stressigen Belastungen der Vorwoche und beendete nach einem verlorenen Spiel das Turnier auf dem 5. Rang.
Gar nichts lief hingegen bei René Nüssli, er konnte diesmal kein Spiel siegreich gestalten.
In 3 Wochen startet das Swiss Masters GP mit einem neuen Teilnehmerrekord.
Bis Freitag kann man sich noch anmelden.

French Masters 19 

Drucken E-Mail

Swiss Squash Geschäftsstelle:
Swiss Squash
Sihltalstrasse 63
8135 Langnau am Albis
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +41 (0)43 377 70 03
Mo - Do 10.00 - 12.00,  Di & Fr 13.30 - 15.30

Copyright © 2017 by Swiss Squash - powered by Joomla!